Sitemap   |   Impressum  

Das Tramperprojekt

Per Anhalter fahren ist total einfach: Hinstellen, Daumen raus, möglichst charmant lächeln und auf eine Mitfahrgelegenheit warten. Normalerweise.

Beim Extremtramperprojekt allerdings geht es um mehr - nämlich auf unterschiedliche Arten per Anhalter zu fahren, wie sie teilweise weltweit einzigartig sind. Die besonderen Herausforderungen und Regeln der einzelnen Reisen haben es stets in sich: Immer wieder teils härteste Beanspruchungen, immer wieder ist maximales Improvisationstalent gefordert.

Bislang hat es der Tramper immer noch bis ans Ziel geschafft. Bislang jedenfalls...

Morgen in Essen

Verfasst von Der Tramper am 9 September 2012

Ich werde überigens morgen Abend in Essen sein.

Damit folge ich einer Einladung, im Geku Haus in Essen zu übernachten  - und abends eine Lesung oder vielmehr ein kleines Plauderstündchen mit allen die Lust haben vorbeizukommen zu halten.

Wer also Lust hat:

20.00 Uhr im Mobilitätscafe im Geku

 

Fast vergessen: Vielen Dank für die zahlreichen lieben Mails von Euch allen!

 

Liebe Tamperfreunde, Ihr seid klasse!


Mail an den Tramper

Dritte Etappe

Verfasst von Der Tramper am 9 September 2012

Liebe Tramperfreunde,

ich bin über schrille und urige Wege erst nach Duisburg, dann nach Mühlheim, dann zum Campingplatz am Entenfang zwischen Duisburg, Mühlheim und Düsseldorf gekommen.

Ich versuche morgen, nach Essen zu kommen und mir vor allem ein neues Ladekabel fürs Notebook zu besorgen.

Details und Fotos also erst morgen im Laufe des Tages.

Euer Tramper


Mail an den Tramper

Zweite Etappe geschafft

Verfasst von Der Tramper am 8 September 2012

Meine Herren, was für ein Tag!

Von meinen Gastgebern Feuerwehr Herne (danke nochmal an alle!) habe ich auch noch einen guten Tipp bekommen, wer mir helfen könnte, einen Fahrer für die heutige Etappe zu finden: Fahrrad Korte in Herne. Und was soll ich sagen...

..genau richtig. Franke Korte himself hat den guten Heiner Böhmen angerufen, der kurzfristig den Fahrer gemacht hat. Und was soll ich sagen: Falls wer im Ruhrgebiet mal einen besonnen, erfahrenen Fahrradführer mit duften Reisegefährtenqualitäten sucht - Heiner ist genau der richtige!

Teils über den Emscherradweg, teils am Kanal entlang hat Heiner das Gespann sicher und mit einer Souveränität von Herne nach Oberhausen geführt als hätte er nie etwas anderes gemacht. Danke, Mann!

Aber wo bleiben? Kaum Geld in der Tasche und zudem in der Nähe des Kanals bleiben?

Die Antwort: Das "in hostel veritas" in Oberhausen. Kirsten vom Hostel hat nicht lange gefackelt als ich anrief, die Situation erkannt, nicht mit mir geschimpft und mich einfach geheißen, vorbeizukommen. Auch für die paar Kröten, die ich in der Tasche habe.

Bin total erschöpft und mit einer nicht unerheblichen Staubschicht auf Mann und Material hier vorhin aufgeschlagen und gut untergekommen - und wirklich liebevoll versorgt worden.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Morgen soll es weiter in Richtung Duisburg gehen. Keine allzu große Entfernung, doch es wird sicherlich nicht einfach, sonntags jemanden zu finden.

Aber wisst Ihr was: Ich zisch jetzt nochn Bierchen und geh mal fix ins Bett!

Ahoi auch!


PS: Mir ist heute auf nicht ganz erkennbare Weise mein Ladekabel vom Notebook verlustig gegangen. Ich werd dennoch versuchen, abends einen Rechner zu finden, mit dem ich Euch auf dem Laufen halte.

Euer Tramper

 

Noch PS: Fotos gibts auf der facebook-Seite, mit schwindet langsam der Akku...

 


Mail an den Tramper

Erste Etappe erfolgreich

Verfasst von Der Tramper am 7 September 2012

Das war sie dann wohl, die erste Etappe...

Fahrer Christian Lammers und ich sind heut Mittag gut in Dortmund losgekommen und über Bochum, Castrop-Rauxel und Recklinghausen bis nach Herne gekommen.


Doch verdammte Tat, in ein Liegerad muss man sich erst einmal eingrooven - ist halt was ganz anderes als nach unten zu treten wie üblich.

Glücklicherweise hat sich Christian als hervorragender Fahrer bewiesen und uns sicher durch die Etappe gebracht. Ist übrigens echte Vertrauenssache, wenn man hinten sitzt und nicht lenken kann, ich sach Euch!

 


Christian ist vorhin mit dem Zug wieder zurück nach Dortmund gefahren, ich selbst habe bei der Feuerwehr Herne einen kommoden Schlafplatz auf einem Feldbett in der Waschhalle aufgeschlagen.

 

Bin gespannt, wie es weitergeht. Zumindest werde ich nach der Tour Oberschenkel wie Arnold in seinen besten Zeiten haben - vorausgesetzt der Muskelkater hört irgendwann auf, den ich gerade spüre, hehe.

Morgen solle von Herne aus nach Oberhausen gehen.

Wer also morgen noch nix vorhat und mal ein Stück Liegerad den Emscherradweg fahren möchte:

Flott melden!


Mail an den Tramper

Die Route steht

Verfasst von Der Tramper am 6 September 2012

So, liebe Tramperfreude,

 

die Route für die skurrile Reise per Anhalter mit einem Tandem durchs Ruhrgebiet steht einigermaßen fest:

MORGEN UM 12.00 UHR wird es vom Friedensplatz in Dortmund aus losgehen.

Geplante Route:

BOCHUM – HERTEN – RECKLINGHAUSEN – GELSENKIRCHEN – BOTTROP – OBERHAUSEN – DUISBURG – MÜHLHEIM – ESSEN – HATTINGEN – HERDECKE – WITTEN – HAGEN

Soweit zum Plan. Doch erfahrungsgemäß weiß ein Tramper selten, was er zwei Stunden später macht und wo er landet.

Pro Tag sind etwa 20 bis 30 Kilometer geplant, mehr werden kaum zu schaffen sein; schließlich muss der Tramper immer erst jemanden finden, der ihn und das Tandemgespann ein Stück weiterfährt und sich um eine Unterkunft kümmern – sofern er unterwegs genug Geld verdient hat, um sie auch bezahlen zu können.

Es wird also sicherlich spannend...

 

Ach ja - hier gibts auch noch ein kleines Filmchen:


"Hochzeit" des Tandem-Gespanns

 

 



Mail an den Tramper

In die Pedale

Verfasst von Der Tramper am 3 September 2012

Liebe Tramperfreunde,
dann mal die Katze aus dem Sack: Es geht diesmal mit einem Spezialtandem durchs Ruhrgebiet. Die Route: Von Dortmund durch möglichst viele Städte und Orte nördlich des Ruhrgebiets nach Duisburg, von dort aus über den Ruhrtalradweg wieder zurück.
Ich bin gespannt, wie es klappt. Aber eines ist sicher: Lustig und skurril wirds unterwegs sicher mal wieder.
Bis später
Euer Tramper

Mail an den Tramper

Es geht wieder los

Verfasst von Der Tramper am 21 August 2012

Moin liebe Tramperfreunde,
es ist langsam soweit: Der Tramper geht in Kürze wieder auf Reisen. Wie nicht anderes zu erwarten gehts es auch diesmal wieder per Anhalter mit einem skurrilen Gefährt durch die Lande.
Wie, wann und womit?
Wird bald verraten...

Mail an den Tramper

Tramper-Kanal auf you tube

Verfasst von Der Tramper am 3 January 2012

So, liebe Tramperfreunde!

 

Der Extremtramper-Kanal auf you tube steht dann. alle Filme, alle Trailer auf einen Blick. Inklusive Guerilla Gardening.

Viel Spaß!

Der Tramper Kanal auf you tube

Mail an den Tramper

Danke Deutschland!

Verfasst von Der Tramper am 2 December 2011

Es ist Zeit, sich zu bedanken!

Und zwar bei allen, die das Tramperprojekt unterstützt haben - auf welche Weise auch immer. Wirklich jeden aufzuzählen würde sicherlich den Rahmen sprengen. Doch eines ist sicher: Ohne Eure Hilfe wäre das Ape-Tramper-Projekt genau so wenig machbar gewesen wie die anderen Tramper-Reisen auch.

Ein großes, großes Dankeschön an Euch alle!


Ach ja: An der Bildergalerie arbeite ich gerade...

Fotos kommen also bald...


Mail an den Tramper

Mission erfüllt!

Verfasst von Der Tramper am 30 November 2011

Hamburg erreicht!

Mission erfüllt! Gleich zu Beginn war der erfolgreiche Ausgang der Reise zwar keineswegs sicher, doch es hat geklappt. Es IST möglich, mit einer Ape allen Unkenrufen zum Trotz quer durch Deutschland zu trampen.

Blanca ist wieder in den Händen vom Autohaus Zillmann, Ralph sicher in einem Hostel in Hamburg und ich auf dem Weg zurück. Ich melde mich in den nächsten Tagen noch einmal mit einigen Fakten und vor allem einer gut sortieren Fotogalerie. Besten Gruß an alle Internetzer, die auch diesmal treu dabei waren!

Bin inzwischen wieder in Dortmund. Und genau soooo kurz vor meinem verdienten Feierabendbierchen.

 




Mail an den Tramper

1 2 3 410

Copyright © 2010 medienbüro-dortmund & kosnet.de